Skip to main content

Fruchtsäurepeeling

Um eine schöne, ansprechende Haut zu erhalten, benutzten schon die alten Ägypter - unwissentlich - Fruchtsäuren (Alpha-Hydroxysäuren). Ob die Eselsmilch von Kleopatra (Milchsäure) oder die Gesichtsbehandlung mit Rotwein (Weinsäure) am Hof des Sonnenkönigs – sie alle stellen eine Form des Fruchtsäurepeelings dar.

Für das Fruchtsäurepeeling in der heutigen Zeit kommen spezielle Rezepturen aus Glykolsäure zur Anwendung. Im Naturzustand findet sich Glykolsäure in Zuckerrohrsaft, Zuckerrüben, unreifen Weintrauben und in den Blättern des wilden Weins.

Im Folgenden sollen die häufigsten Fragen zum Fruchtsäurepeeling beantwortet werden:

Was bewirkt die Glykolsäure auf der Haut?

Fruchtsäuren in hoher Konzentration vermindern das starke „Zusammenkleben“ von Hornhautzellen und erleichtern so die Ablösung der toten Hautschuppen. Die Hornhaut wird so in ihrer Dicke reduziert und wirkt gesünder und jugendlicher. Gleichzeitig führen die Fruchtsäuren zu einer Feuchtigkeitserhöhung der Haut, sie wird weich und geschmeidig. Die jedoch nachhaltigste Wirkung der Fruchtsäuren liegt darin, dass sie die Haut zu einer natürlichen Erneuerung anregen und so zu einer Neubildung von elastischen und kollagenen Fasern führen; die Haut wird nachweislich straffer, das Hautrelief wird glatter.

Welche Hautprobleme können mit Glykolsäure verbessert werden?

  • Kleine Falten durch Hautalterung und Lichtschäden
  • Aknefolgen wie Narben, vergrösserte Poren, „unreine Haut“
  • Pigmentstörungen wie Altersflecken und Schwangerschaftsflecken
  • Trockene, schuppige, raue Haut

Werden die Kosten von den privaten Krankenkassen übernommen?

Unter dem Oberbegriff „Dermabrasio“ (d.h. ärztliches Abschälen erkrankter oberflächlicher Hautschichten) werden die Kosten erfahrungsgemäß bei entsprechender Indikationsstellung von den privaten Krankenkassen übernommen, – manchmal allerdings auch nur anteilig.

Um sicher zu gehen, ob und wieweit die eigene Krankenkasse die Kosten übernimmt, sollte man sich vor der Behandlung hierüber erkundigen.

Sollten Sie Interesse an diesem bewährten und schonendem Verfahren zur Hautverjüngung und Hauterneuerung haben, wenden Sie sich bitte mit weiteren Fragen gern an unser Praxisteam.

Sprechstunden

Montag:09 - 14 Uhr&15 - 17 Uhr
Dienstag:09 - 14 Uhr&15 - 20 Uhr
Mittwoch:07 - 12 Uhr
Donnerstag:09 - 13 Uhr&14 - 17 Uhr
Freitag:07 - 12 Uhr

Termin nur nach Vereinbarung.

Terminvergabe

Direkt als online Buchung
Telefonisch: 040 5 25 40 14
per Mail: info@hautsache-praxis.de

Um Ihnen lange Wartezeiten zu ersparen, arbeiten wir nur mit Terminen. Bitte kommen Sie pünktlich zum Termin da wir Sie bei Verspätungen über 15 Minuten nicht mehr behandeln können.

Bitte geben Sie uns 24 Stunden vor Ihrem Termin Bescheid, wenn Sie einmal verhindert sein sollten. Bei unbegründetem nicht Erscheinen stellen wir Ihnen ansonsten eine Terminausfallgebühr in Rechnung.

Für akute Notfälle haben wir für Sie täglich vormittags eine Notfallsprechstunde eingerichtet. Sie können für diese Sprechstunde frühestens einen Tag vorher online einen Termin erhalten.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Sie Wartezeiten in Kauf nehmen müssen. Die Patienten in der regulären Sprechstunde haben immer Vorrang.

Versichertenkarte

Bitte bringen Sie zu jedem Arztbesuch Ihre Krankenversicherungskarte (Chipkarte) mit.
Ohne Ihre Chipkarte behandeln wir Sie nur wenn Sie ein Pfand in Höhe von 50€ hinterlegen. Sie erhalten dieses zurück, wenn Sie Ihre Chipkarte innerhalb des Quartals bei uns nachreichen.

Ambulante Operationen

Im Rahmen unseres Fachgebietes führen wir die meisten operativen Eingriffe ambulant in örtlicher Betäubung durch. Bitte teilen Sie uns bereits im Vorbereitungsgespräch mit, ob Sie blutverdünnende Medikamente einnehmen oder einen Herzschrittmacher tragen.

Am Tag der Operation können Sie wie gewohnt Ihre Mahlzeiten einnehmen und sollten auch ausreichend getrunken haben. Bitte erscheinen Sie pünktlich zum vereinbarten Termin (am besten 15 Minuten vorher), damit die örtliche Betäubung ausreichend lange wirken kann. Nach der Operation sind Sie (bis auf wenige Ausnahmen) fahr- und arbeitstüchtig, sollten aber aus versicherungsrechtlichen Gründen auf Ihr Auto verzichten.

Zum Entfernen der Fäden sowie zur Befundbesprechung erhalten Sie im Anschluss an die Operation einen Termin.

Noch eine Bitte: Sollten Sie einmal verhindert sein, sagen Sie Ihren OP Termin bitte unbedingt 24 Stunden vorher ab!

Rathausallee 7

22846 Norderstedt

Telefon (040) 525 40 14
Telefax (040) 525 40 15

info@hautsache-praxis.de

Wir bilden aus!

- Medizinische(r) Fachangestellte(r)

- Ärztinnen und Ärzte Facharztweiterbildung Dermatologie und Allergologie

Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung.

Bitte senden Sie uns diese per Post oder Mail.

Anfahrt

Rathausallee 7
22846 Norderstedt

U-Bahn / AKN / Bus

  • Linien U1 und A2, und Busse
    Von Endhaltestelle „Norderstedt Mitte“ 5 Minuten Fußweg

Parkmöglichkeiten für Pkw

  • Tiefgarage unter Praxis, Zufahrt von Heidbergstraße
  • Tiefgarage Rathausplatz
  • Tiefgarage „P+R Norderstedt Mitte“
  • Entlang Heidbergstraße

Behandlungsspektrum

  • Allgemeine Dermatologie
  • Hautkrebsvorsorge
  • Lichttherapien (UVB/UVA/PUVA)
  • Allergologie
  • Operative Dermatologie
  • Lasertherapie
  • Tumornachsorge
  • Tropendermatologie
  • Berufsdermatologie

Kosmetische Dermatologie

  • Fruchtsäurepeelings
  • Mikrodermabrasion
  • Botox
  • Hyaluronsäurefiller
  • Microneedling (Mesotherapie)
  • Therapiebegleitende Akne und Rosaceakosmetik
  • Lasertherapie
  • Narbenbehandlungen

Bei Interesse an Anti-Aging Behandlungen buchen Sie bitte einen individuellen ärztlichen Beratungstermin.

Dieser ist kostenpflichtig.

Die Kosten werden Ihnen bei Buchung einer kosmetischen Behandlung gutgeschrieben.